Skip to main content

Office Desktop PCs

Du möchtest entspannt an einer PowerPoint Präsentation arbeiten oder eine Datenbank verwalten, aber der PC ist viel zu laut und hat dennoch zu wenig Leistung? Dann können wir dir zu einem neuen Office Desktop PC, mit leisem Lüfter und Netzteil, raten. Unter „Office“ bzw. „Office Desktop PC“ verstehen viele nur klassische Computer für Büros, aber unserer Meinung nach können Office Desktop PCs auch viel vielseitiger genutzt werden. Zum Beispiel als Desktop PC für ein Home Office, welcher nach Feierabend für Filme und Serien schauen, genutzt wird. Wir möchten nur nicht das Bild verbreiten, dass Office Desktop PCs nur für die Arbeit genutzt werden. Wir möchten uns heute daher ausführlich dem Thema Office Desktop PCs widmen und unsere Vorstellungen an einen solchen „Office“ Computer formulieren. Folgend haben wir die besten 3 Office Desktop PCs in einer Vergleichstabelle gegenüber gestellt.

Office Desktop PC: Die Testsieger

123
Modell Lenovo H50-50 Desktop PC schwarzLenovo H50-55 Desktop PCHP Pavilion 550-126ng Desktop-PC
Bewertung
Preis

236,00 € 599,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

299,00 € 799,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

383,32 € 419,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
DetailsNicht VerfügbarDetailsNicht VerfügbarDetailsNicht Verfügbar

Welche Aufgaben muss ein Office PC erfüllen?

Auf einem Office PC muss man einerseits die grundlegenden Aufgaben erledigen können. Das wären beispielsweise Textverarbeitung, Tabellenkalkulation sowie Präsentationen. Dafür müssen die Office Programme Word, Excel und PowerPoint problemlos laufen. Außerdem muss man mit dem Office PC oft im Internet recherchieren und Datenbanken verwalten. Letzteres beinhaltet oft leistungsintensivere Prozesse, weswegen ein Office Desktop PC auch etwas Leistung benötigt.

 

Wie viel soll ein Office PC kosten?

Preis eines Office Computer hängt davon ab, welche Aufgaben du erledigen musst und lässt sich daher nicht genau festlegen. Die Anschaffungskosten eines Office Desktop PCs belaufen sich in unseren Augen auf 400 bis 700 Euro. Das hängt aber auch von den individuellen Anforderungen hab und kann unsere angegebene Preisspanne über- oder unterschreiten. Wenn du viele Anwendungen gleichzeitig laufen hast, empfiehlt sich ein eher besserer Prozessor und auch etwas mehr Arbeitsspeicher. Falls du dagegen nur  Word, PowerPoint und Excel nutzten möchtest, brauchst du nicht unbedingt so viel Leistung. Feststeht aber, dass du nicht am falschen Ende sparen solltest, schließlich sollte unser Office Computer mehr können als „Word 2000“ Dokumente zu öffnen.

 

Worauf kommt es an?

Ein Hauptkriterium eines Office PCs, ist die Lautstärke. Wir haben daher Ausschau nach Desktop PCs mit leisen Lüftern und leisen Netzteilen. Um mehrere Anwendungen und Programmen parallel mit Ressourcen versorgen zu können, sollten 8 GB Arbeitsspeicher und eine gute CPU mit 3 GHz oder mehr, verbaut sein. Bei aktuellen Topmodellen, wie unseren, ist das auch der Fall. Außerdem sollte ein Office PC unserer Meinung nach auch als Multimedia Desktop PC verwendbar sein. Das heißt nicht, dass du diesen auch als Multimedia PC nutzen musst, sondern nur dass dir die Möglichkeit offen bleibt, den Office PC auch für die Freizeit zu nutzen. Eine besondere Grafikkarte braucht es bei Office/Multimedia PCs, unserer Meinung nach, nicht. Die Desktop PCs mit Grafikkarte können aber dementsprechend mehr leisten. Eine SSD ist von Vorteil, aber keinesfalls notwendig für die oben beschriebenen Zwecke. Die Festplatte sollte 1000GB groß sein, wobei weniger auch akzeptabel sein, da